Paartherapie

Wachsen in der Liebesbeziehung

Trotz Liebe und gegenseitiger Zuneigung kann es bei Paaren zu Schwierigkeiten und Krisen in der Partnerschaft kommen. Missverständnisse, Vorwürfe und Schuldzuweisungen versperren die klare Sicht. Er/Sie fühlt sich nicht mehr verstanden und hat kaum noch Vertrauen in die Beziehung.

Jeder Mensch hat unbewusste Denk- und Verhaltensmuster, die in einer Liebesbeziehung Konflikte auslösen und die Lebensfreude schmälern können.
In der Vorstellung des einen Partners ist der andere "schuld" an seinem Leid. "Wenn er/sie sich ändert, dann kann ich glücklich sein".
Gefühle werden auf den Partner projiziert ohne sich dessen bewusst zu sein.

Was bedeutet das?

Eine Geste, ein Wort, ein Satz...kann eine schmerzliche Reaktion auslösen, weil unbewusste verdrängte Gefühle noch nicht geheilt sind. Oft kommen Verletzungen zum Vorschein, die schon in der Kindheit entstanden sind und den Einzelnen sein ganzes Leben begleiten und ein echtes Liebesverhältnis behindern.

In der Paartherapie beschäftigen Sie sich achtsam mit Ihren Gedanken, Bedürfnissen, Erfahrungen und emotionalen Erleben. Es entsteht mehr Klarheit über die Chancen und Grenzen der Liebesbeziehung.

Als Paar sind Sie auf Augenhöhe. In einer respektvollen und selbstverantwortlichen Haltung von  "Ich bin daran interessiert, was in dir und mir lebendig ist" können wieder Gefühle wie Liebe, Geborgenheit, Nähe und Vertrauen empfunden werden.

Die Besonderheit meiner Arbeit besteht darin, dass zusätzlich zum Gespräch auch nonverbal mit Körperwahrnehmung, Meditation, kreativen Mitteln des Ausdrucks, systemisches Stellen, Bewegung und Berührung gearbeitet wird.

  Termine

 20130105084941 27524

Aus der Galerie

Aktuelles

Fallstudie: Ausgebrannt

Mein  Beitrag aus dem Magazin "Freie Psychotherapie"

Carola, 47 Jahre, kam zu mir in die Praxis, weil sie sich völlig ausgebrannt fühlte. Sie konnte sich nicht mehr konzentrieren, war nur noch bedingt arbeitsfähig, fühlte sich ausgelaugt und schwach. Seit vielen Jahren arbeitete sie in einem kleinen Unternehmen mit ca. zehn Mitarbeitern. Sie war schon bei den Anfängen dabei und hat das Unternehmen mit in den Erfolg geführt. Mit dem Chef verband sie eine gute Beziehung, die sich jedoch im Laufe der Zeit veränderte. Carola arbeitete gerne und definierte sich auch über den Erfolg ihrer Arbeit. In dieser Sitzung erzählte sie, dass sie vor allem Stress mit der Mutter des Chefs hat. Diese Frau sei sehr bestimmend, unberechenbar und mischte sich in innerbetriebliche Angelegenheiten ein.

Weiterlesen ...